Graues Logo Immobilien Ulm - Susanne Wambach

Mit diesen Tipps sparen Sie effektiv Heizkosten

Prognosen zufolge steht Verbrauchern ein teurer Winter bevor, da die Gaspreise immer weiter nach oben klettern. Um sich optimal vorzubereiten, geben wir Ihnen wertvolle Tipps an die Hand, mit denen Sie effektiv Heizkosten sparen.

Heizung warten

Gluckert Ihre Heizung und wird nicht gleichmäßig warm? Dann sollten Sie den Heizkörper dringend entlüften. Durch die Luft im Heizsystem verbrauchen Sie unnötige Energie. Im Baumarkt erhalten Sie einen Entlüfterschlüssel für unter fünf Euro, mit dem Sie die Luft unkompliziert ablassen.

Thermostat einstellen

Sie fragen sich, welche Zahl auf dem Thermostat welcher Temperatur entspricht? Die erste Stufe beträgt ungefähr 12 Grad. Die weiteren Stufen kennzeichnen einen Abstand von etwa vier Grad, sodass Stufe fünf eine Raumtemperatur von etwa 28 Grad bewirkt. Diese Einstellung verbraucht allerdings zu viel Energie und ist nicht erforderlich. Stellen Sie das Thermostat stattdessen vorrangig auf Stufe drei ein, sodass Sie im Wohnzimmer etwa 20 Grad erreichen. Im Schlafzimmer reichen 18 Grad und in wenig genutzten Räumen 17 Grad. Ein programmierbares Thermostat hilft Ihnen, eine exakte Temperatur einzustellen und lässt sich mithilfe von Smart-Home-Anwendungen flexibel von unterwegs bedienen.

Fenster und Türen abdichten

Sind Ihre Fenster und Türen nicht dicht, heizen Sie ins Leere. Bei Türen können Sie einen sogenannten Kältefeind einbauen. In manchen Fällen reicht auch schon ein Zugluftstopper für etwa zehn Euro.

Bei Fenstern genügt es oft, die Fensterflügel zu justieren. Sollten Sie eine neue Dichtung benötigen, unterstützen wir Sie gerne und empfehlen Ihnen kompetente Handwerker.

Richtig lüften

Pfeil auf einer Heitung

Viele Menschen lassen die Fenster über einen langen Zeitraum gekippt. Bei diesem Lüftungsverhalten geht eine Menge Energie verloren. Lüften Sie stattdessen für mehrere Minuten Stoß.

Warmwasser sparen

Je mehr warmes Wasser Sie verbrauchen, desto höher fallen Ihre Heizkosten aus. Besitzen Sie sowohl eine Dusche als auch eine Badewanne? Duschen Sie in Zukunft eher anstelle zu baden. Eine Dusche verbraucht im Schnitt nur 50 Liter Wasser, während beim Baden circa 120 Liter ablaufen.

Energetische Sanierung

Ob eine Fassaden- oder Dachdämmung, der Austausch der Fenster oder der Einbau einer neuen Heizung oder Solathermie-Anlage – es gibt zahlreiche Maßnahmen, mit denen Sie die Energieeffizienz Ihrer Immobilie verbessern und Heizkosten sparen. Gerne empfehlen wir Ihnen Experten aus Ulm aus unserem Netzwerk. Schreiben Sie uns gerne eine Mail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

Back to the news

Logo Immobilien Ulm
IMMOBILIEN ULM
Susanne Wambach
Albstraße 3
89081 Ulm
Tel.: 0731 140660
Fax: 0731 1406615
office@ulm.immobilien
www.ulm.immobilien